Chancen & Risiken bei Aktien und ETFs

0 107

Der Handel mit Aktien und ETFs ist eine beliebte Möglichkeit, um an den Finanzmärkten zu investieren. Allerdings ist er auch mit einigen Risiken verbunden. In diesem Artikel werden wir uns einige dieser Risiken genauer ansehen. Zunächst einmal ist der Aktien- und ETF-Handel mit einem hohen Maß an Volatilität verbunden. Das bedeutet, dass die Kurse der Assets stark schwanken können und man daher leicht Geld verlieren kann.

Zudem ist der Handel mit Aktien und ETFs auch mit einem hohen Grad an Illiquidität verbunden. Das bedeutet, dass es oft schwierig sein kann, die gewünschten Assets zu kaufen oder zu verkaufen, da es oft nur wenige Anleger gibt, die bereit sind, zu handeln. Ein weiteres Risiko ist die Gefahr von Betrug und Manipulation. Da der Aktien- und ETF-Handel oft online stattfindet, gibt es viele Möglichkeiten für Betrüger, um ihre Opfer zu finden und zu manipulieren.

So können sie beispielsweise falsche Informationen über bestimmte Unternehmen oder ETFs verbreiten, um die Anleger dazu zu bringen, in diese Assets zu investieren. Oder sie versuchen, die Kurse von Aktien oder ETFs durch Manipulation zu beeinflussen, um daraus Profit zu schlagen. All diese Risiken sollten berücksichtigt werden, bevor man sich entscheidet, in Aktien oder ETFs zu investieren.

Risiken beim Handel mit Wertpapieren

1. Aktienkurse können stark schwanken

Aktienkurse können innerhalb kürzester Zeit stark schwanken und plötzlich deutlich fallen. Dies kann dazu führen, dass Sie Ihr gesamtes Kapital verlieren.

2. Keine Garantie auf Kursgewinne

Es gibt keine Garantie, dass die Aktien- oder ETF-Kurse steigen werden. Selbst wenn die Kurse zunächst gestiegen sind, können sie plötzlich wieder fallen und Sie verlieren Geld.

3. Hebelprodukte können Ihr Risiko erhöhen

Hebelprodukte wie CFDs oder Optionsscheine erhöhen das Verlustrisiko, da Sie mit geliehenem Kapital handeln. Wenn die Kurse gegen Sie laufen, kann es sein, dass Sie mehr Geld verlieren, als Sie ursprünglich investiert haben.

4. Fremdkapital kann hohe Zinsen kosten

Falls Sie Fremdkapital in Form von Krediten oder Darlehen für den Kauf von Aktien oder ETFs aufnehmen müssen, fallen in der Regel hohe Zinsen an. Diese Zinsen belasten Ihr Depot und reduzieren so Ihre Rendite.

5. Ordergebühren reduzieren Ihre Rendite

Beim Kauf und Verkauf von Aktien und ETFs fallen in der Regel Ordergebühren an. Diese Gebühren reduzieren Ihre Rendite und sollten daher immer beachtet werden.

Chancen beim Investieren in Aktien & ETFs

Es gibt einige Chancen, die Sie beim Handeln mit Aktien und ETFs ergreifen können. Zunächst einmal haben Sie die Möglichkeit, in verschiedene Arten von Unternehmen zu investieren. Dazu gehören Unternehmen aller Größen, Branchen und Länder. Auf diese Weise können Sie Ihr Risiko streuen und Ihre Chancen auf Gewinne erhöhen.

Zweitens bietet der Aktien- und ETF-Markt Anlegern die Möglichkeit, von steigenden Kursen zu profitieren. Wenn Sie in ein Unternehmen investieren, dessen Aktienkurse steigen, können Sie Gewinne erzielen. Natürlich besteht auch das Risiko, dass die Kurse fallen und Sie Verluste machen. Drittens können Anleger beim Handel mit Aktien und ETFs aktiv an der Gestaltung der Unternehmenslandschaft teilnehmen. Durch den Kauf oder Verkauf von Aktien können Sie Einfluss auf die Unternehmenspolitik nehmen.

So können Sie beispielsweise dafür sorgen, dass bestimmte soziale oder ökologische Zielsetzungen verfolgt werden. Abschließend lässt sich sagen, dass es sowohl Chancen als auch Risiken gibt, wenn Sie in Aktien oder ETFs investieren. Welche Strategie Sie verfolgen, hängt von Ihrer Risikobereitschaft und Ihren Zielen ab.

Fazit: Investieren an der Börse?

Der Handel mit Aktien und ETFs an der Börse birgt einige Risiken, die man nicht unterschätzen sollte. Insbesondere beim Kauf von Aktien sollte man sich im Klaren darüber sein, dass es sich um ein spekulatives Geschäft handelt.

Der Kurs der Aktie kann innerhalb kürzester Zeit stark steigen oder fallen und man riskiert dadurch sein gesamtes Kapital. ETFs sind hingegen eine relativ sichere Anlageform, da sie in der Regel in einem breiten Spektrum an Unternehmen investieren und so ein geringeres Risiko aufweisen.

Es gibt natürlich keine Garantie, dass man mit seinem Geld an der Börse immer Geld verdient. Aber das Risiko ist relativ gering, wenn man sich an einige Regeln hält:

  • Man sollte nur in Aktien und ETFs investieren, die man genau kennt und deren Wertentwicklung man einschätzen kann.
  • Man sollte kein Geld in Aktien investieren, wenn man es dringend für andere Zwecke benötigt.
  • Man sollte sich vorher genau informieren und den Aktienmarkt verstehen lernen.
Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.