S-Broker: Das Sparkassen Aktiendepot im Check

0 37

Sehr viele Privatanleger landen früher oder später beim Depot von S Broker – vor allem dann, wenn sie bereits Produkte von der Sparkasse haben und nutzen. Das S Broker Wertpapierdepot ist das offizielle Aktiendepot der Sparkassen in Deutschland. Er ist ein deutscher Anbieter, der seinen Sitz daneben in Deutschland hat. Aufgrund der Zugehörigkeit zur Sparkasse profitiert er von staatlichen Sicherheitsstandards und bietet persönlichen Service. Es können alle Wertpapiere gehandelt werden, sowie Sparpläne eingerichtet werden. Im Bereich CFD-Trading hat der Depotanbieter ebenfalls gute Angebote, hingegen greifen Profis eher zu anderen Anbietern. S Broker ist darauf spezialisiert, Einsetigern einen unkomplizierten Einstieg in die Welt des Investierens in Aktien zu bieten.

In der Praxis gibt es bei S Broker zahlreiche Pluspunkte, von denen Anleger profitieren können – aber daneben happige Gebühren. Beispielsweise fallen keinerlei Aktiendepot-Gebühren bei einem Transaktionsvolumen in Höhe bis 10.000 Euro an. Bleibt das eigene Konto jedoch in geringerer Benutzung, wird im Höchstfall 30 Euro gezahlt. Verschiedene Sparpläne von ca. 150 Euro werden angerechnet. Eine Transaktion pro Quartal reicht bei entsprechender Größe aus, damit die Mindestanforderungen erfüllt wird.

Ein hier entstehender Vorteil ist das die geforderte Transaktion-Summe durch die große Hebelwirkung die geringen Mindestkapitaleinsätze recht schnell erreicht wird. Natürlich steigt somit daneben das Risiko auf Verluste. Alles in allem ist S Depotanbieter kein günstiger Depotanbieter. Dagegen versucht man hier, mit einem guten Service und einer direkten Erreichbarkeit über die Sparkassen zu punkten. Unser S Broker Test zeigt, wie gut sich dieser Wertpapierdepot Depotanbieter in der Praxis eignet.

Teurer Broker, vor allem bei laufenden Kosten

Privatanleger, die mit S Broker Erfahrungen machen konnten, heben in Erfahrungsberichten hervor, dass es beim Sparkassen Depotanbieter besonders im Bezug auf Wertpapierdepot-Varianten viel Spielraum gibt. Alle Services werden in dem Bereich ohne Kosten geführt. Pro Quartal wird mindestens eine Transaktion durchgeführt. Unabhängig vom Handelskonto gibt es beim normalen Aktiendepot 50 % Rabatt auf die Orderprovision. Dinge die das Aktiendepot auszeichnen sind u.a. eine kostenlose Kontoführung, ein Frei-Trade pro Jahr und in einer Regelmäßigkeit von 10 kostenpflichtigen Transaktionen folgt ein Frei-Trade.

Außerdem gibt es hier ein Extra für minderjährige Anleger; ein Wertpapierdepot das daneben unter 18 Jahren zugänglich ist und bei dem nur Fonds, Aktien, und Anleihen gehandelt werden können. Den Erfahrungen nach reicht den jungen Anleger ein solches Konto vollkommen aus.

Bei S Depotanbieter können die Privatanleger des Portals zwischen Web Trading-Plattform und einem professionellen Tool Market Investor Pro entscheiden. Die Nutzung ist mit beiden Möglichkeiten ohne Gebühren.

Ein integriertes Chartanalyse-Tool kann neben der Nutzung von ausführlichen Kurs- und Marketfinormationen verwendet werden, um die Situation genauer analysieren zu können. Die Gebühren für die Nutzungen liegen dabei bei 0,25 Prozent des Orderwerts. Der Mindestpreis einer Order liegt bei 9,95 Euro. Der Einzahlungswert des Anleger liegt dabei bei 49,95 Euro. Kostenlos wird das Streichen und Ändern von Orders bei S Depotanbieter zur Verfügung gestellt, während eine Mindesteinlage nicht gefordert wird.

Hohes Maß an Sicherheit und Transparenz

Da der S Broker teil des Sparakassenorganisations-Systems ist wird er von der Aufsichtsbehörde BaFin überwacht, somit kann für ein sehr hohes Mindestmaß an Sicherheit garantiert werden. Was die Einlagesicherung betrifft konnte S Broker in voller Hinsicht überzeugen, was daran liegt, dass die Einlagen auf dem Handelskonto durch das S Depotanbieter System in voller Höhe geschützt sind. Da er der Sparkassenorganisation angehört, wird er mit den dazugehörigen Sicherheitssystemen versorgt.

Guter Service und solide Voraussetzungen für Anleger

zu den Services des S-Brokers gehört, dass Anleger zwischen verschiedenen Aktiendepotypen wechseln können. Es steht daneben eine professionelle Handelsplattform zur Verfügung. Dies ist bei Direktbanken nicht unbedingt eine Standartvoruassetzung. Bei einige Anbieter in diesem Bereich ist die Nutzung der Website die einzige Weise mit der gehandelt werden kann. Insbesondere verschiedene Neukundenaktionen die besonders auf Trading-Anfänger ausgerichtet sind zählen zu den Features mit denen S Depotanbieter Anleger anwirbt.

Der Kundenservice gibt mit einer Erreichbarkeit von sieben Tagen in der Woche sowie 8 bis 23 Uhr sowie Samstag von 10-18 Uhr und am Sonntag von 10- 19 Uhr einen soliden Eindruck. Es gibt darüber hinaus weiter Zusatzangebote die genutzt werden können. Dazu gehören kostenlose Tools, sowie aktuelle Marktnachrichten und eine Akademie an der Privatanleger ohne Gebühren eine Weiterbildung im Bereich Trading zur Verfügung gestellt wird.

S Broker Wertpapierdepot Test: Unser Fazit

Wegen guter Services konnte der S Broker in den letzten Jahren mehrfach in Tests glänzen. Bei der Wahl des Brokers 2014 erreichte der S Broker in der Kategorie „Fonds und ETF Depotanbieter“ einen sehr guten 3. Platz. Auch sonst war der Depotanbieter stets im Spektrum der vorderen Plätze zu finden. In der Praxis sollte man jedoch darauf achten, dass zahlreiche andere Depotanbieter deutlich günstigere Kosten & Gebühren beim Investieren in Aktien bieten.

Zunächst ist anzumerken das S Broker eine Vielzahl an verschiedenen Wertpapier-Varianten anbietet. Das Aktiendepot kann unter der Voraussetzung genutzt werden, dass der Kunde entweder Transaktionen im Quartal durchführt oder kontinuierlich 10.000 Euro als Gegenwert zum Ende des Quartals auf seine Wertpapierdepot bzw. als Vermögensbestand hat.

Ist diese Voraussetzung nicht erfüllt, wird ein monatlicher Anfall von Aktiendepotgebühren fällig die 2,95 Euro betragen. Dagegen ohne Gebühren ist das verzinste Verrechnungskonto. Es existiert neben dem Aktiendepot für Schüler und Auszubildende außerdem ein Investmentclubdepot. Dieses ist für alle Investmentclubs geeignet, die maximal 50 Mitglieder haben. Nicht nur Aktien können über dieses Aktiendepot verfügt werden, sondern daneben Anleihen, ETFs und Zertifikate sind unter den Handel Möglichkeiten. Ein weiteres positives Merkmal das aus Erfahrungsberichten und Tests mitzunehmen ist die Fülle der nationale und internationale Fonds die über S Broker verfügt werden können.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.